Puppenküche Baumgärtner


Selbst im Detail perfekt - vorne der Brikettkasten, den es vor nicht einmal 50 Jahren noch in sehr vielen Haushalten gab
Foto: Manfred Manzke

 


Sie haben...

noch Fragen zu den Puppenstuben oder suchen Kontakt zur Gruppe?

Antworten und Kontakt gibt's über das "HerzoSeniorenbüro"

 

Da hätte sogar Jamie Oliver als Kind seinen Spaß gehabt

Diese grüne Puppenküche von Familie Baumgärtner aus Herzogenaurach/Hammerbach wurde dem Seniorenbeirat im Sommer 2018 übergeben.


Kleiner Puppenhaus-Steckbrief

  • Wie alt ist die Puppenküche?
    Die Puppenküche dürfte gut 100 Jahre alt sein.
  • Wer hat damals das Puppenhaus geschenkt bekommen?
    Das lässt sich heute nicht mehr sicher feststellen.
  • Wie und wo hat das Puppenhaus die Zeit bis heute überdauert?
    Leider haben wir darüber keine Informationen - aber wie so oft, irgendwo im Keller, auf dem Dachboden oder wo auch immer die Familie Baumgärtner fündig wurde.
  • Besonderheit(en) dieses Puppenhauses
    Der große Herd und die vielen, vielen kleinen detailgetreuen Teile, die einen guten Eindruck in eine Küchenwelt vermitteln, wie sie unsere Großeltern kannten.
    Ohne die vielfältige elektrische Unterstützung durch heutige Herdtechnik, Küchenmaschinen und was auch immer in unseren modernen Küchen Einzug gehalten hat.


Wer hat's 2018 renoviert?

An der Puppenstuben-Renovierung und der Einrichtung haben 2018 gearbeitet:

  • Holzarbeiten und Tapezierarbeiten
    Rainer Menges
  • Ausstattung
    Gisela Gessner, Renate Menges und Christine Müller. Kleinteile wurden von der Näh- und Bastelgruppe beigesteuert.
  • Abdeckung
    Fa. sudu-acrylglas KG, Großhabersdorf

Ohne Spende(n) wäre die Puppenstube nicht so schön geworden:

  • Bodenbelag
    Firma KUWE Herzogenaurach

 

Wollen Sie die Bilder größer sehen, einfach drauf klicken...
alle Fotos: Manfred Manzke

 

 

 

 

Der Anfang aller Puppenhäuser, Puppenstuben, Puppenküchen usw.
ist fast immer gleich - Objekt "entkernen" und dann kräftig renovieren.

 

Wenn die Küche dann fertig ist, das erste Essen gekocht,
dann kann auch Jamie Oliver seinen Fensterplatz einnehmen.

 






 

 

 

 

Da sitz man gerne und wartet aufs Essen.

 

Alles perfekt - so sah es vor gar nicht so
langer Zeit in fast jeder Wohnküche aus.

 






 

 

 

 

Arbeiten an einem Küchenherd war zu Zeiten
unserer Großeltern noch sehr aufwändig.

 

Die Details der Dekorationsstücke in der Küche
sind schon sehenswert.

 






______________________________
_______________

Free Joomla Lightbox Gallery