Unsere Highlights/Höhepunkte
in der Zeit... 


Dem nächsten Highlight/Höhepunkt entgegen...
(Foto © Janusz Kłosowski  / ► pixelio.de)
  Kontakt
Seniorenbeirat
Hans-Jürgen Heinzel
Heidemarie Keim
Wiesengrund 1
91074 Herzogenaurach
Tel.: +49 (9132) 73 71 68
eMail: seniorenbeirat@herzovision.de
Sie erreichen uns
am Dienstag
von 15:00 bis 17:00 Uhr
am Donnerstag
von 16:00 bis 18:00 Uhr
und nach Vereinbarung
(an Feiertagen geschlossen
)


zurück zu ► Highlights/Erfolg

… von 2011 bis 2020

   Wann
 
   Themen
 
   
2020
   
     
   Dezember   Das Jahr 2020 wurde von der Corona-Pandemie beherrscht.
Das Virus Covid 19 hat uns alle in Atem gehalten. Es wird auch noch im nächsten Jahr starken Einfluss auf uns haben. Kontakte vermeiden ist für Seniorinnen und Senioren das oberste Gebot.
Wir wünschen uns für alle Menschen in Deutschland, dass durch die Impfungen die erhofften Auswirkungen eintreten.
   Dezember   Unsere Weihnachtspäckchenaktion war ein voller Erfolg. Noch nie haben so viele Herzogenauracher Bürgerinnen und Bürger für Herzogenauracher Bürgerinnen und Bürger Päckchen gepackt.

Wir haben über 320 gepackte Überraschungen erhalten. Allein der Herzogenauracher Karate Verein brachte 50 große Taschen mit je einem Weihnachtsstern vorbei.
Die Kosten für die von uns gepackten speziellen Taschen für die Bewohnerinnen und Bewohner in den drei Pflegeeinrichtungen in Herzogenaurach konnten durch die vielen Geldspenden ausgeglichen werden.

Die Verteilung übernahmen wieder die bewährten Kräfte. Ein besonderer Dank geht hier an Werner Zimmermann, der alles organisiert und durchgeführt hat.
   Dezember   Unsere Arbeit wurde nochmals von einem harten Lockdown beeinflusst.
Deshalb sind unsere Büros vom 16.12.2020 bis vorläufig 12.01.2021 geschlossen.
   Dezember   Das jährliche Weihnachtsessen des Seniorenbeirats auf Einladung des 1. Bürgermeisters Dr. German Hacker konnte wegen des Lockdowns nicht stattfinden. Deshalb haben die Führung des Seniorenbeirats und des HerzoSeniorenbüros einen langen Weihnachtsbrief über die geleistete Arbeit im Jahr 2020 geschrieben.
   November   Ab dem 2. November wieder ein harter Lockdown
Die neuen Beschränkungen bis vorerst 30.11.2020 hatten diese im September/Oktober gestarteten Bemühungen abrupt beendet.

Was auch nach dem 2. November stattfinden kann:
Der
- Bürodienst des Seniorenbeirats und des
   HerzoSeniorenbüros,
- die Beratungen bzw. Informationen und
- Termine der PC-Gruppe
können durchgeführt werden, da hier der Grundsatz
„max. 10 Personen aus 2 Haushalten“ gewährleistet wird.
   September/
 Oktober
  Den Betrieb teilweise wieder "hochgefahren"
Gruppen wie die
- „Aquarellmalerei“,
- „Nähen, Stricken, Basteln, Puppenstuben“,
- „HerzoHeinzelmännchen“,
- „Nachbarschaftshilfe“,
- „PC-Gruppe“,
- „Reparaturzentrum“ und
- „Filmabende Generation 60plus“
haben ihre Treffen wieder aktiviert.

Alle Gruppen hatten gute Konzepte entwickelt, um die vorgegebenen Hygienevorschriften während ihrer Treffen erfüllen zu können.
   September   Am 19. September wurde der Gemeinschaftsstand vom Seniorenbeirat aufgebaut und durchgeführt.
Viele Bürgerinnen und Bürger aus Herzogenaurach und der Umgebung besuchten den Stand. Es wurde das Gespräch gesucht. Information und Beratung zu vielen verschiedenen Themen konnten erfolgen.
Unsere neuen Flyer und die neue Herbst-Zeit waren sehr begehrt. Termine wurden vereinbart.

Vertreter der Kirchen und des Hospizvereins waren zeitweise am Stand vertreten.

Es wurde viel Lob ausgesprochen, dass endlich wieder das Gespräch stattfinden kann. Der Stand war bei schönem Wetter ein Erfolg.
   September   Im September erschienen weitere Flyer der Gruppen
- Aquarell-Malerei
- Basteln-Nähen-Stricken (und Puppenstuben)
- HerzoHeinzelmännchen
- HerzoLesepaten
- PC-Gruppe

   Juli   Ende Juli startete die Planung eines Gemeinschafts-Informationsstandes in der Herzogenauracher Innenstadt durch das Generationen.Zentrum und den Seniorenbeirat.
Termin:  19. September 2020
Ort:       Hauptstraße vor der Herzo-Bar.
Zeit:      09:00 – 13:00 Uhr
Zur Teilnahme angefragt wurden weiter die evang. und kath. Kirche und der Hospizverein.
Die Pflegeeinrichtungen können eigene Flyer als Werbung für ihr Haus auslegen.

   Juli   Wegen CORONA wurde das Mittelalterfest (25. und 26. Juli) abgesagt.
Die Lesepaten konnten deshalb keine Ritter- oder Gruselgeschichten vorlesen.
   Juli   Mitte Juli wurde der Flyer „Beratung und Information"
(u.a. Vollmachten) fertiggestellt und zum Druck freigegeben.
   Juli   Anfang Juli wurde der neue Flyer des Seniorenbeirats und Seniorenbüros fertiggestellt und zum Druck freigegeben.
   Juli   Auch die Herzogenauracher Sommerkirchweih
(3. bis 12. Juli) musste der CORONA-Pandemie weichen.
Unser Seniorennachmittag konnte deshalb nicht stattfinden.
   Juli   Am 03. Juli 2020 wurde das Geschenk der HerzoHeinzelmännchen anlässlich ihres 10jährigen Bestehens an die Stadt Herzogenaurach zur Veranstaltung der Prämierung des Projektes „Urban Gardening“ durch die UN (United Nations) im Stadtgarten aufgestellt.
Die Tisch- und Bankgruppe wurde vom Bauhof transportiert und mit einem Kran in den Garten gestellt.
   Juli   Seit dem 02. Juli 2020 dürfen wir wieder offiziell die Büros und Gruppenräume öffnen.
Vorher musste ein Hygienekonzept für den Seniorenbeirat und das HerzoSeniorenbüro erarbeitet und von der Stadt genehmigt werden.

Zur Erinnerung: Im März 2020 mussten wir kurzfristig die Büros des Seniorenbeirats, des HerzoSeniorenbüros und die Gruppenräume wegen der Corona-Pandemie schließen.
Alle Gruppenaktivitäten mussten ausgesetzt werden, da die Räume für die Personenzahl bei Einhaltung der Abstandsregel (1,5 m) der Corona-Pandemie-Vorschriften zu klein waren.

   Juni   Das Herzogenauracher Altstadtfest (12. bis 14 Juni) wurde wegen der Corona-Pandemie von der Stadt abgesagt. Damit entfiel auch unser Info-Stand auf diesem Fest.
   Juni   Seit Pfingstdienstag, 02. Juni 2020, konnten trotz der geltenden Corona-Pandemie-Vorschriften nicht aufschiebbare Beratungen zu Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung in den Räumen des Seniorenbeirats stattfinden.
Bis zur offiziellen Wiedereröffnung im Juli hatten sich
10 dringende Beratungsfälle angemeldet.
   April   "Gedankenstriche – Brieffreundschaften verbinden"
Eine weitere Aktion kam vom Seniorenbeirat der Stadt Erlangen. Er bat uns, dort mitzumachen: "Gedankenstriche – Brieffreundschaften" gesucht!
Hier einigten wir uns im Herzogenauracher Seniorenbeirat und Seniorenbüro, dass wir diese Aktion zuerst regional bei unseren Herzogenauracher Bürgerinnen und Bürger versuchen wollten.
Wir baten Heidemarie Keim als Leiterin des Besuchsdienstes und Rainer Wienke als Leiter des Seniorenbüros diese Aufgabe zu koordinieren.
Gerlinde Martini sollte in den Reihen der Lesepatinnen werben, um Teilnehmer zu aktivieren.
Wer wollte, konnte auch an der Erlanger Aktion teilnehmen.
   April   Masken zum Dritten!
Dr. German Hacker, 1. Bürgermeister in Herzogenaurach bat jetzt die Näherinnen der „Näh-, Strick- und Bastelgruppe“ um Masken für die Herzogenauracher Bürgerinnen und Bürger 60+ zu nähen.
Hierzu konnten wir über Gerlinde Martini auch noch die Lesepatinnen zum Mitmachen aufrufen.
Die Gesichtsmasken wurden dann durch die Mitarbeiter der Rathauspforte ausgegeben.
Organisatorisch federführend war Rainer Wienke.
Hans-Jürgen Heinzel hat die Masken eingesammelt und bei den entsprechenden Empfängern abgegeben.

Sie wollen mehr Details zu unseren Masken-Aktivitäten im Frühjahr 2020 haben? Hier geht's zu unseren
    ► CORONA-Masken-Seiten
   April   Und nochmal Masken.
Auch für die Pflegeeinrichtung „Haus Martin“ (Kursana) wurden von der „Näh-, Strick- und Bastelgruppe“ über
100 Gesichtsmasken genäht.
Wir konnten sogar das dafür notwendige Gummiband besorgen, das überall ausverkauft war.
   April   Gesichtsmasken (auch Nase-Mund-Maske).
Eine Anfrage des 1. Bürgermeisters Dr. German Hacker (am 29.03.2020 wiedergewählt) und der Hilferuf der Lebenshilfe Herzogenaurach zum Nähen von Gesichtsmasken aktivierte Christine Müller, Seniorenbeirätin.
Als Leiterin der „Näh-, Strick- und Bastelgruppe“ suchte sie Frauen, die ehrenamtlich derartige Gesichtsmasken nähen konnten und wollten.
Es meldeten sich sofort 8 Mitstreiterinnen, und sie nähten in der ersten Woche 170 Exemplare.
   März   Auch der Seniorenbeirat und das Seniorenbüro mussten wegen des Coronavirus (Convid 19) die Büros schließen.
Um den Kontakt zu ermöglichen wurden die Telefone der Büros auf die privaten Telefone des SB-Vorsitzenden und des Leiters des Seniorenbüros umgestellt. Es war aber sehr ruhig.
  Januar   Bei der Veranstaltung „Zu Jung für Alt“ des Landkreises und der Stadt Herzogenaurach am 28. Januar im Gymnasium,  hatten sich der Seniorenbeirat, das Seniorenbüro und die Lesepaten mit einem Info-Stand beteiligt.
Anwesend waren Brüne Soltau, Hans Heinzel, Rainer Wienke, Michael Baltz und Gerlinde Martini.
Vor und nach der Veranstaltung kamen an unserem Stand viele Kontakte zustande.
Einige Termine wurden verabredet und eine neue Lesepatin konnte geworben werben.
  Januar   Das Generationen.Zentrum als städtische Einrichtung hatte den Seniorenbeirat mit allen Gruppensprechern zu einem ersten Treffen eingeladen.
Nach Vorstellung der Aufgaben des Generationen.Zentrums und der Ansprechpartner in der Stadtverwaltung konnten in der konstruktiven Diskussion die 22 anwesenden Personen des Seniorenbeirats die Vielfalt des eigenen Angebots erläutern.
Der Informationsaustausch konnte nach einer Stunde  erfolgreich abgeschlossen werden.
  Januar   Als Ergänzung unserer Beratungen und Informationen der Bürger*innen hat sich Norbert Wilke für die Bereiche Finanzen und Versicherungen angeboten.
Norbert Wilke hat sein Berufsleben zuerst in einem Geldinstitut und dann in einem Versicherungsunternehmen verbracht. Aus einer Führungsposition ging er 2019 in den Vorruhestand und hat sich kurz vorher bereits im Seniorenbeirat beworben.
Am Tag der Bekanntgabe seiner Tätigkeit im Seniorenbüro haben sich gleich zwei Personen für eine Beratung gemeldet.
 
2019
   
     
   Dezember   Unsere diesjährige Weihnachtspäckchen-Aktion war wieder ein Erfolg.
Die ehrenamtlichen Verteiler konnten 180 Päckchen und
62 speziell gepackte Taschen (für Pflegeeinrichtungen und die Lebenshilfe) austragen.
Einen großen Dank an die Organisatoren und Verteiler sagte der erste Bürgermeister Dr. German Hacker im Namen der Stadt Herzogenaurach.
  Dezember   Anfang Dezember fand wieder ein Weihnachtsessen als Dankeschön für den Einsatz und die erfolgreiche Arbeit der ehrenamtlich Tätigen im Seniorenbeirat, Seniorenbüro und allen Gruppen statt.
Die zweite Bürgermeisterin Renate Schroff für die Stadt und Simone Voit für das Generationen.Zentrum waren anwesend.
  November   Am 2. November stellte sich der neu gewählte Seniorenbeirat bei den Bürgern*innen mit einem „Stand am Turm“ vor.
Als kleine Beigabe gab es gesunde, gut schmeckende Äpfel aus Mittelfranken. Viele ältere und auch einige aus der jüngeren Generation interessierten sich für unser Angebot.
Auf Grund dieses Erfolges wollen wir auch in den nächsten Jahren Informationsstände für die Bevölkerung aufbauen.
  Oktober   Am 16. Oktober 2019 fand unsere Seniorenhalbtagesfahrt nach Bad Windsheim und Ipsheim statt.
War der Nachmittag dem Fränkischen Freilandmuseum in Bad Windsheim gewidmet, so gab es am Abend in Ipsheim eine Weinprobe mit Winzerplatte und fränkischer Musik.
  September   Die "Konstituierende Sitzung" des Seniorenbeirat fand am
17. September 2019 statt. Bürgermeister Dr. German Hacker hat alle gewählten Seniorenbeiräte zur Konstituierung eingeladen.

Die Sitzung verlief wie in der Tagesordnung angekündigt:
  • Verabschiedung der Ausgeschiedenen
  • Begrüßung der Gewählten
  • Neuwahl
    Für alle zu besetzenden Positionen lagen Vorschläge vor. Gewählt wurden:
    » als Vorsitzender:
         Brüne Soltau
    » als stellvertretender Vorsitzender:
         Hans-Jürgen Heinzel
    » als Schriftführerin:
         Gerlinde Martini
  • Für das Seniorenbüro wurden vom Seniorenbeirat bestellt:
    » als
    Leiter des Seniorenbüros:
         Rainer Wienke
    » als stellvertretender Leiter des Seniorenbüros:
         Michael Baltz
  • Belehrung der gewählten Seniorenbeiratsmitglieder und deren Stellvertreter sowie der bestellten Mitarbeiter des Seniorenbüros über Schweigepflicht, DS-GVO usw.

  September   Zur StUB (Stadt-Umland-Bahn) fand am 9. September in Nürnberg unter Beteiligung des Herzogenauracher Seniorenbeirats eine praktische Aktion statt.
Von der Station „Am Wegfeld“ ging es mit der StUB durch Nürnberg. Es wurden verschiedene Haltestellen angefahren und deren Vor- und Nachteile diskutiert.
Zum Abschluss gab es Diskussionen und eine Besichtigung des Straßenbahnmuseums in Nürnberg.
  Juli   Am 26. Juli 2019 zum Abschluss der Aktion „Junioren lesen für Senioren“ 2018/19 nahmen 7 Aktive in der Seniorenresidenz Tuchmachergasse teil. Sie lasen wieder selbstgewählte lustige Geschichten vor.
Als Dank für das ganze Lesejahr gab es ein Geschenk der Firma Schaeffler. Auch der Vorsitzende des Seniorenbeirats bedankte sich bei den jungen Menschen und wünschte ihnen schöne, entspannende Sommerferien.
  Juli   Der Kulturausschuss der Stadt Herzogenaurach bestätigte am 22. Juli 2019 die gewählten Seniorenbeirätinnen und Seniorenbeiräte der Vereine, Verbände und Organisationen (Wahl 03.06.2019) und der Bürger (Wahl 02.07.2019) einschließlich der Stellvertreterinnen und Stellvertreter.

Gleichzeitig verabschiedete er die ausgeschiedenen Beiräte:
  - Ernst Dittrich,
  - Heinz Fichte,
  - Elfriede Heldrich,
  - Klara Hubmann,
  - Helga Lang,
  - Norbert Lukasczyk,
  - Dr. Nina-Dorothee Mützlitz,
  - Erwin Piniek,
  - Edith Roppel,
  - Jutta Sehring und
  - Jürgen Seiermann.

Unser Bürgermeister Dr. German Hacker dankte allen gewählten wie auch den ausscheidenden Beiräten für ihren bisherigen und kommenden Einsatz für die Bürger Herzogenaurachs.
  Juli   Sommerkirchweih 2019 – Seniorennachmittag
Bei sonnigem Wetter am 10. Juli 2019 war der Seniorennachmittag während der Sommerkirchweih wieder sehr gut besucht.

Die Schaeffler Big Band, unter dem neuen Leiter Holger Bock, unterhielt die Seniorinnen und Senioren mit aktueller Musik. Hier kam der Wunsch an den Seniorenbeirat, 2020 doch wieder mehr ältere Lieder spielen zu lassen.

In der Pause unterhielten die Kinder des Familienzentrums Martin Luther die Besucher. Als Dankeschön gab es wieder einen Rot-Kreuz-Teddy und zwei Karusselfahrten.

Während der Musik und der Kinder-Vorführung verteilten der Bürgermeister, Dr. German Hacker und fleißige Helferinnen des Seniorenbeirats 1000 Brezen.
Sie waren – wie immer – ein Geschenk des Bürgermeisters.
  Juli   Bei der "Bürgerwahl" am 02. Juli wurden als Vertreter aller Bürgerinnen und Bürger 60+ aus Herzogenaurach folgende Mitglieder und deren Stellvertreter gewählt:
 
Mitglieder
  Michael Baltz,
  Hans-Jürgen Heinzel,
  Christine Müller,

  Hans Münck und
  Margita Becker

Stellvertreter
  Gerlinde Martini,
  Karin Wittenzellner-Zollhöfer,
  Robert Weigl,
  Ulrich Welz und
  Jürgen Jansen

Alle Gewählten haben die Wahl angenommen.
  Juni   Herzo.TV - Wahl des Seniorenbeirats am 2. Juli 2019 
Im Juni-Beitrag 2019 finden Sie ab Minute 23:45 einen Aufruf des Vorsitzenden des Seniorenbeirats-Herzogenaurach
  Juni   Am 03.06. führte der 1. Bürgermeister Dr. German Hacker die erste Hälfte der Seniorenbeiratswahl durch.
In diesem
Teil der Wahl wurden die 5 Vertreter und 5 Stellvertreter der Vereine, Verbände und Organisationen mit „Altenarbeit“ gewählt.

Als Mitglieder wurden gewählt
    Heidemarie Keim,
    Josef Matzke,
    Karl-Heinz Schneider,

    Brüne Soltau und
    Irene Zwack

Als Stellvertreter wählten die Anwesenden
    Hermann Conrads,
    Ute Römer-Laska,
    Andrea Schäfer,
    Michael Simon und
    Verena Zepter

Alle Gewählten haben die Wahl angenommen.
  Mai   Herzo.TV - Wahl des Seniorenbeirats am 2. Juli 2019 
Im Mai-Beitrag 2019 finden Sie ab Minute 20:15 einen Spot zur Wahl
  Mai   Das Abschlusstreffen der Bürgerbeteiligung zur StUB-Trassenplanung fand am 07.05.2019 in Herzogenaurach statt. Hier in Herzogenaurach hatte die Trassenplanung begonnen, hier wurde sie beendet.
Die Trasse in Herzogenaurach liegt fest und wird in der Stadtratssitzung Ende Mai wohl so beschlossen. Die StUB-Trasse wird durch die Rathgeberstraße geführt.
Das Planfeststellungsverfahren wird eingeleitet.
Die Bürgerbeteiligung soll auch bei den jetzt folgenden Themen und Entscheidungen bestehen bleiben.
Der Seniorenbeirat vertritt im Gremium die Interessen der älteren Bürgerinnen und Bürger wie z. B.  Form der Zugänge, Einstieg in die Straßenbahn, Fahrpreise, usw. und zusammen mit dem Behindertenbeauftragten auch die Belange behinderter Menschen.

  April   Die Seniorenbeiratswahl am 02.07.2019 begleitet erstmalig ein HerzoTV-Spot zur Kandidatenwerbung.
Der Spot wird vom 01.05. bis zum  15.06.2019 gesendet
(1x nach den Nachrichten 91074 und im Senioren Magazin).

  April   Das Projekt „Respekt vor dem Alter“ der Mittelschule Herzogenaurach wurde mit einem Besuch von vier Schülerinnen, einem Schüler und zwei Lehrern in der Näh- und Bastelgruppe weitergeführt.
Die Lehrer und Schüler waren überrascht von der Freundlichkeit, Offenheit und Kreativität der Seniorinnen.
  März   Der Kreisseniorenbeirat besteht seit 20 Jahren.
Am 19.03. wurde gefeiert.
Der Seniorenbeirat Herzogenaurach ist seit 2001 dabei.
  März   Das Projekt „Respekt vor dem Alter“ der Mittelschule Herzogenaurach wurde begonnen.
Der Seniorenbeirat ist involviert.
  März   Das Projekt „Digitalisierung“ der Klasse 9b der Realschule wurde mit Fragerunden an drei Seniorenbeiräte durch fünf Schüler mit großem Erfolg abgeschlossen.
Der Vorsitzende des Seniorenbeirats nahm an der Vorstellung in der
Realschule teil.
  März   Der Seniorenbeirat veranstaltete zum 2. Mal einen Senioren-Nachmittag am Faschingsdienstag im Generationen.Zentrum mit Emmy Weiß und Fritz Rabenstein. Die Stimmung war wieder toll.
Es halfen sechs Seniorenbeiräte und Ehrenamtliche.
  März   Auf Wunsch der evangelischen Kirche Herzogenaurach stellte sich der Seniorenbeirat in einem "Gottesdienst Plus" der evangelischen Gemeinde mit großem Erfolg vor.
Es beteiligten sich sieben Mitglieder des Seniorenbeirats sowie ehrenamtlich Tätige.
  Februar   Der Kreislese-Wettbewerb für Grundschüler fand wieder in der Grundschule Münchaurach statt.
Sechs Lesepaten des Seniorenbeirats beteiligten sich erneut als Jurymit
glieder.
  Februar   Es fanden die ersten Gespräche zur Neuwahl des Seniorenbeirats 2019 statt.
Als Termine wurden festgelegt:
03. Juni 2019
   
Wahl der Mitglieder des SB aus den Verbänden, Vereinen,
    Kirchen und anderen Gruppierungen.
02. Juli 2019
   
Wahl der Mitglieder des SB durch die Bürger 60+ aus 
    Herzogenaurach.
  Februar   Am 04. fand der Umzug des Seniorenbeirats und des Seniorenbüros in das Interims-Rathaus (altes Puma-Geb.) statt.
Drei Tage später begann wieder der Publikumsverkehr.
 
2018
   
     
  Dezember    Die diesjährige Weihnachtspäckchen-Aktion war wieder ein großer Erfolg.  Rund 260 Päckchen konnten an Bürgerinnen, Bürger und Familien verteilt werden.
Den Zustellern (im Wesentlichen HerzoHeinzelmännchen) wurde wieder viel Freude und Dankbarkeit entgegen gebracht.
Wir danken allen Herzogenauracher Spenderinnen und Spendern.
  Dezember   Der Vorsitzende des Seniorenbeirats hielt beim Rotary Club Herzogenaurach einen Vortrag über die Aufgaben des Seniorenbeirats und des Seniorenbüros.
  Dezember   Herzogenauracher Bürgerinnen haben aufgrund der Berichterstattung in der Presse dem Seniorenbeirat für 2019 zwei weitere Puppenstuben zugesagt.
  Dezember   Auch die letzte restaurierte Puppenstube – eine Küche von Familie Baumgärtner aus Herzogenaurach – konnte noch vor Weihnachten an die Pflegeeinrichtung „Malteser Marienhospital“ in Erlangen übergeben werden.
Auch hier waren einige der Aktiven bei der Übergabe dabei.
  Dezember    Der Seniorenbeirat konnte im Beisein der Aktiven das restaurierte Puppenhaus an die Pflegeeinrichtung „Seniorenresidenz Tuchmachergasse“ in Herzogenaurach übergeben.
Auch die Spenderin Frau Freudenstein war anwesend und freute sich mit den Bewohnern.
  November    Weihnachtsessen des Seniorenbeirats und Seniorenbüros.
Im Gasthaus Bär in Burgstall trafen sich die aktiven, ehrenamtlichen Mitglieder und Mitarbeiter zum Abschluss eines ereignisreichen und erfolgreichen Jahres mit dem
1. Bürgermeister und den Mitarbeitern des Generationen.Zentrums.
  November    Zum zweiten Mal konnte der Seniorenbeirat in diesem Jahr einer Pflegeeinrichtung restaurierte Puppenstuben als Dauerleihgabe übergeben. 
Wohnzimmer, Schlafzimmer und Küche wurden dem
„BRK Wohnen und Leben“ in Höchstadt-Etzelskirchen überlassen.
Alle Aktiven der HerzoHeinzelmännchen und der Näh- und Bastelgruppe freuten sich mit den Bewohnern und den Vertretern der Einrichtung.
  Oktober   Nach einem nicht ganz zufriedenstellenden Erstversuch im Juli konnte nach den Schulferien am 14. Oktober 2018 der neue Aquarellkurs unter der Leitung von Erika Schreiber erfolgreich begonnen werden.
  September   Am 05. September 2018 ging die diesjährige Seniorentagesfahrt nach Nördlingen und ins Nördlinger Ries. 36 Personen nahmen an der Fahrt teil.

Nach einer Stadtführung durch die sehr schöne und interessante Stadt Nördlingen (Stadtmauer, Altstadt, Kirchen) und einem Mittagessen folgte eine Rundfahrt durch das Nördlinger Ries.
Von der Reiseführerin wurde während der Fahrt die Entstehung des Ries sowie die Geschichte um Nördlingen u.a. mit echten Bleikugeln aus der Schlacht bei Nördlingen im
30 jährigen Krieg anschaulich erklärt.
Nach dem Abendessen in der Nähe von Harburg ging es wieder nach Hause.
  Juni   Ende 2017 schenkte Frau Renate Schaufler dem Seniorenbeirat drei Puppenstuben (Wohnzimmer, Schlafzimmer und Küche).
Ehrenamtliche der HerzoHeinzelmännchen und der Näh-, Strick- und Bastelgruppe restaurierten diese Puppenstuben.

Am 04. Juni 2018 konnte die drei renovierten Räume als Dauerleihgabe an die Pflegeeinrichtung Liebfrauenhaus in Herzogenaurach übergeben werden. Die Bewohner und die Mitarbeiterinnen waren begeistert.

Ein Bericht in den Nordbayerischen Nachrichten über die Übergabe im Liebfrauenhaus führte dazu, dass der Seniorenbeirat weitere fünf Puppenstuben und ein Puppenhaus geschenkt bekamen. Damit dürfte der Seniorenbeirat einer der größten "grundfreien Immobilienbesitzer" in Herzogenaurach sein.  
Alle Puppenstuben werden noch in 2018 wieder von den Ehrenamtlichen restauriert und danach weiteren lokalen Pflegeeinrichtungen zur Verfügung gestellt.
  März   Hans Münck wurde für seine Verdienste als Seniorenbeirat mit dem „Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten“ durch den Landrat Alexander Tritthart ausgezeichnet.
Hans Münck wurde für 17 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit als Seniorenbeirat – davon 6 Jahre Vorsitzender und 6 Jahre stellvertretender Vorsitzender – geehrt.

Im Rahmen dieser Feier wurde auch die ehemalige Seniorenbeirätin Gudrun Müller ausgezeichnet.
  März   Beim Kreislesewettbewerb in der Grundschule in Münchaurach waren die Lesepaten als Juroren dabei.
  Februar   Der erste Dialog zum „Integrierten Stadtentwicklungs-Konzept“ (ISEK) der Stadt Herzogenaurach fand mit Beteiligung des Seniorenbeirats im Jugendhaus Rabatz statt.
  Februar   Der Seniorenbeirat veranstaltete am Faschingsdienstag einen Kabarett-Nachmittag mit Emmi Weiss und Fritz Rabenstein im Generationen.Zentrum. Im großen Saal war für 54 Gäste gedeckt. 57 Seniorinnen und Senioren waren gekommen und sangen und lachten mit den Vortragskünstlern. Nach drei Stunden gingen alle fröhlich nach Hause.
Jutta Heß, Marianne Soltau und Verena Zepter deckten und schmückten die Tische und bedienten die Gäste. Als Veranstalter war der Vorsitzende Brüne Soltau dabei.
  Februar   Der Vorsitzende des Seniorenbeirats hat an den
Dialogveranstaltungen für die Stadt-Umland Bahn (StUB) teilgenommen.
Der Seniorenbeirat vertritt im Gremium die Interessen der älteren Bürgerinnen und Bürger wie z. B.  Form der Zugänge, Einstieg in die Straßenbahn, Fahrpreise, usw. und zusammen mit dem Behindertenbeauftragten auch die Belange behinderter Menschen.
  Januar   Die Lesepaten nahmen wieder als Juroren am Lesewettbewerb der Carl-Platz-Grundschule teil.

2017
   
     
  Dezember   11. Weihnachtspaket-Aktion
Verteilung von über 190 Paketen durch den Seniorenbeirat.
  Dezember   Michael Baltz wird mit der Bürgermedaille der Stadt Herzogenaurach ausgezeichnet.
  November   Am 2. November begannen wieder die Filmabende für die dunkle Jahreszeit.
  September   Seniorenbeirats-Fahrt nach Weibhausen/Uffenheim (Orchideen) und Bullenheim (Weingut Dürr).
  August   Dem Seniorenbeirat wurden von Bürgermeister Dr. German Hacker die ersten Raumpläne für das neue Bürgerhaus auf dem Hubmann-Areal zur Planung übergeben.
  Mai   Auftaktveranstaltung zu "HerzoTausch".
Über 50 interessierte Bürgerinnen und Bürger kamen am
22. Mai 2017 in den Geschwister-Beck-Saal der evangelischen Kirche in Herzogenaurach. Weitere Treffen finden jeden Monat in "Generationen.Zentrum" statt.
  Mai   Am 6. erster Vortrag über Ehrenamtsarbeit im Seniorenbeirat Herzogenaurach im Reha-Zemtrum Herzogenaurach im Rahmen der ärztlichen Weiterbildung.
  April   Das neue Pflegetagebuch mit Erläuterungen ist erschienen.
Aufgrund der Umstellung der Bewertung der Pflegebedürftigkeit von Pflegestufen auf Pflegegrade mussten unsere Bewertungsunterlagen neu erstellt werden. Friedrich Speth hat diese Arbeiten durchgeführt.
  April   Der Seniorenbeirat beschließt die Gründung eines Besuchsdienstes für ältere, alleinstehende Seniorinnen und Senioren. Heidemarie Keim koordiniert die Gruppe. 
  März   Zweites ADAC-Fahrsicherheitstraining für Seniorinnen und Senioren in Schlüsselfeld organisiert von Hans Münck.
  März   Der 15. Landkreis-Lesewettbewerb der Grundschulen fand am 14. März in Aurachtal statt. Die HerzoLesepaten stellten für diesen Wettbewerb 8 Juroren.
  März   Seniorenbeirat/HerzoSeniorenbüro beteiligten sich am
12. März an der 2. Ehrenamtsmesse in Herzogenaurach mit einem eigenen Stand zusammen mit den Gruppen
- HerzoHeizelmännchen
- HerzoLesepaten
- HerbstZeit
- Kinder lesen für Senioren
- PC-Gruppe
Der Standdienst wurde von 13 Personen geleistet.
  Januar   In der Seniorenbeiratssitzung vom 23. Januar wurde unter dem Dach des Seniorenbeirats die "Organisierte Nachbarschaftshilfe", Ortsgruppe Herzogenaurach, aus der Taufe gehoben.
Die Herzogenauracher Gruppe ist angeschlossen an die
► Organisierte Nachbarschaftshilfe Dechsendorf, Erlangen
   & Umgebung (OND).

  Januar   Am 19. Januar erhielt unsere Seniorenbeirätin Helga Lang aus der Hand von Landrat Alexander Tritthart die höchste Auszeichnung, die in Bayern für ehrenamtliche Tätigkeiten verliehen werden kann: Das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten.
Sie erhielt diese Auszeichung für ihre Tätigkeit als Gründerin und ehemalige langjährige Vorsitzende des
►Hospizvereins Herzogenaurach.
  Januar   1. Filmabend für Senioren im Genertationen.Zentrum.

2016
   
     
  Dezember   10. Weihnachtspaket-Aktion
Verteilung von über 200 Paketen durch den Seniorenbeirat.
  November   15 Jahre Seniorenbeirat - Jubiläumsfahrt nach Berlin
Zum Jubiläum hatte der Seniorenbeirat eine erfolgreiche
3-Tagesfahrt nach Berlin durchgeführt.
  September   Konstituierende Sitzung des Seniorenbeirats
Neuer Vorsitzender Brüne Soltau
Stellvertretende Vorsitzende   Gerlinde Martini
  Juni   Neuwahl des Seniorenbeirats
  März   Markenpartnerschaft "herzo" mit der Stadt Herzogenaurach
  März   Eröffnung des Reparaturzentrums der "HerzoHeizelmännchen"

2015
    
     
  Dezember   9. Weihnachtspaket-Aktion
  Dezember   Einweihung Toilettenanlage Wiwa-Weiher und am Dambach
  September   Seniorenbeirat Regensburg in Herzogenaurach
  April   Eröffnung der
► Information-, Beschwerde- und Schlichtungsstelle (IBS)

Im Landkreis Erlangen-Höchstadt wurde eine unabhängige Stelle für die Pflege eingerichtet. Damit hat der Landkreis eine neutrale Anlaufstelle für pflegebedürftige alte Menschen, ihre Angehörigen, rechtliche Betreuer, Bekannte, Nachbarn und Pflegekräfte bei problematischen Pflegesituationen und Konflikten geschaffen.
  April   Beginn der Aktion "Gesellschaftsspiele " in Niederndorf
  März   5 Jahre HerzoHeizelmännchen.

2014
   
     
  Dezember   8. Weihnachtspaket-Aktion
  November   Einrichtung eines Mittagstisches für Senioren im Kreis'l
  Juni   Neuausgabe 1. Sonderbriefmarke "Herzogenaurach"
(Stadtansicht mit markanten Bauwerken - 60 Cent)
  Februar   Aktion "Alt und Jung Gemeinsam aktiv" - 2 Aktionen
- "Informationsgewinnung aus dem Internet" und
- "Einrichtung und sinnvolle Nutzung von Smartphones"
    (vier Schüler der Klasse 9a des Gymnasiums unterrichten
     Senioren).

2013
   
     
  Dezember   7. Weihnachtspaket-Aktion
  November   2. Sonderbriefmarke "Herzogenaurach"
(Winterliches Herzogenaurach - 60 Cent)
  Oktober   Beginn der Mitarbeit beim Projekt ► erh.huerdenlos.de
In Deutschland leben über acht Millionen Menschen mit einer Behinderung. Dazu kommen viele Personen, die zwar keine anerkannte Behinderung haben, jedoch anderen gesundheitlichen Einschränkungen unterworfen sind - so z.B. Senioren mit altersbedingten Beschwerden, Menschen mit chronischen Erkrankungen wie z.B. Allergiker und auch Menschen mit vorübergehenden gesundheitlichen Einschränkungen.
Das Projekt "Hürdenlos" sammelt und stellt diesem Personenkreis Informationen zur Erreichbarkeit und Nutzbarkeit von Gebäuden, Wegen und Plätzen zur Verfügung.
  September   Gründung des Näh- und Basteltreffs
  September   Konstituierende Sitzung des Seniorenbeirats,
Neuer Vorsitzender Michael Baltz
Stellvertrender Vorsitzender Hans Münck
  August   Seniorenbeirat Pfaffenhofen in Herzogenaurach
  Juni   Neuwahl des Seniorenbeirats
  Mai   Auflösung der Gruppe "Hilfe bei Parkinsonerkrankungen"
  März   1. Sonderbriefmarke "Herzogenaurach"
(Stadtansicht mit markanten Bauwerken - 58 Cent)
  März   Kooperation "HerzoHeinzelmännchen" mit der Fahrradwerkstatt im "Rabatz".

2012
   
     
  Dezember   6. Weihnachtspaket-Aktion
  Dezember   Auszeichnung der beiden Seniorenberäte Edith Roppel und Manfred Braun mit der Stadtmedaille in Silber
  Dezember   Gründung der Gruppe "Kinder lesen für Senioren"
Sie lesen in allen Herzogenauracher Alten- und Pflegeheimen.
  Oktober   Start der Aktion "Nette Toilette"
  September   Gründung der Gruppe "Lesepaten"
Sie lesen in allen Herzogenauracher Kindergärten, Grundschulen und in der Sonderschule.
Während des Mittelalterfestes, der Martinikirchweih und zu Weihnachten werden im Schlossgewölbe jedes Jahr zu den Festen passende Geschichten für Kinder, Eltern und Großeltern vorgelesen.
  April   Einweihung des Mehrgenerationen-Spielplatzes "Dambacher Straße".

2011
   
     
  Dezember   5. Weihnachtspaket-Aktion
  Juni   Gründung der Gruppe "Internationale Kreistänze"
  Juni   Die Jubiläumsausgabe der "HerbstZeit" erscheint mit den Schwerpunkten
- 10 Jahre Seniorenbeirat
-  5 Jahre "HerbstZeit"
  
(48 Seiten, Auflage 2.500 Stück)
  Mai   Aufnahme der Gruppe "Münzen- und Briefmarkensammler"
  März   Gründung der Gruppe "Oma/Opa-Service".


zurück zu ► Highlights/Erfolg

Seniorenbeirat Herzogenaurach | seniorenbeirat@herzovision.de | +49 (9132) 73 71 68