Modelleisenbahn

 
Die kleine LGB-Stainz so ganz alleine
im großen Garten
(Foto Wikimedia)
 Kontakt
HerzoSeniorenbüro
Herbert Goldmann
Hintere Gasse 32
91074 Herzogenaurach
Tel.: +49 (9132) 73 71 69
eMail: seniorenbuero@herzovision.de
Sie erreichen uns
am Dienstag
von 15:00 bis 17:00 Uhr
am Donnerstag
von 16:00 bis 18:00 Uhr
und nach Vereinbarung
(an Feiertagen geschlossen)


zurück zu ► Home

Eisenbahnunfall in Herzogenaurach - aber keinerlei Schäden!

In Modellbaugröße gibt es sie noch in Herzogenaurach: Die Eisenbahn.


Doch was haben Senioren mit einer Modelleisenbahn zu tun?


Manchmal spielen Zufälle eine große Rolle: Da gewinnt die Montessori-Schule im Rahmen eines Wettbewerbs eine Startausrüstung für eine digital steuerbare Modelleisenbahnanlage mit Gleisen, einigen Zügen und zwei Lokomotiven und schnell merkt man in der Schule, dass zum Bau einer größeren Anlage kompetente Unterstützung von außen sehr hilfreich wäre.


Eine entsprechende Anfrage erreichte den Seniorenbeirat, der bereits mit seinen Schüler- und Lesepaten in Schulen und Kindergärten gut vertreten ist. Die Anfrage blieb nicht lange unbeantwortet.


So kam es, dass sich sechs ambitionierte und fachkundige Modellbahnbauer unter den Senioren – dabei sind auch einige „HerzoHeinzelmännchen“ – mit den interessierten Ganztagsschülern der 5. und 6. Jahrgangsstufe in wechselnden Kleingruppen an jedem Donnerstagnachmittag treffen zum Planen, Basteln und Gestalten der schuleigenen Modelleisenbahnanlage.


Mittlerweile ist die zweite von vier geplanten Ausbaustufen erreicht. Die Züge rollen bereits; der kleine Unfall auf dem Bild hat Seltenheitswert.
 

Die Kinder (v.l.) Jakob Zimmermann, Paul-Emil Geyer, Alex Specht, Tom Finke und Maximilian Stöbling

Die Erwachsenen (v.l.) Herbert Goldmann, Schul-Hausmeister Mathias Brand, Host Wanka und Projektleiter Ulrich Hellmold


(Wenn Sie das Bild größer sehen möchten - bitte auf das Bild klicken)


Die Kinder zeigen vielmehr große Sorgfalt beim Bau und beim Spielen. Ganz nebenbei erfahren sie von den Erwachsenen viel Wissenswertes zur Elektrotechnik und über handwerkliche Dinge.
Fazit bei allen: Schule kann so viel Spaß machen! 

 
Die regelmäßigen Treffen von Schülern, Lehrern und Senioren werden begeistert fortgesetzt; es gibt schließlich noch viel zu tun, bis hin zum Landschaftsbau in der vierten Projektstufe.
 



So manches Zubehör fehlt allerdings noch.

In der Gruppe vermutet man, dass auf Herzogenauracher Dachböden oder in Kellern noch wahre Schätze ruhen, wie sie Tobias und Sara auf unserem Bild bereits gefunden haben.









                                                    (Wenn Sie das Bild größer sehen möchten - bitte auf das Bild klicken) 


Wer den Schülern rollendes Material (kompatibel zu Märklin HO-System) wie Wagen und Loks, analog oder digital, zur Verfügung stellen möchte, kann dies sehr gerne

  • im Seniorenbüro abgeben
    immer dienstags zwischen 15:00 und 17:00 Uhr
    und     donnerstags von      16:00 bis 18:00 Uhr

Auch Schienen, Weichen (Märklin C-Gleise), Signale, Stellpulte, Beleuchtungen, Netzteile, Kabel usw. werden dankbar angenommen sowie Häuser, Autos und Material zur Landschaftsgestaltung.


Festzustellen ist auch hier, dass Generationen übergreifende Projekte  besonders erfolgreich sind. Die strahlenden Augen bei Kindern und Senioren beweisen dies.



Der Text und die Bilder wurden einem Beitrag der im September 2018 erschienenen "Herbstzeit Nr. 47" entnommen, dem Magazin für Seniorinnen und Senioren Herzogenaurachs.
 


zurück zu ► Home

Weiter

Seniorenbeirat Herzogenaurach | seniorenbeirat@herzovision.de | +49 (9132) 73 71 68